Am 30.09.2008 lud der Verein Flexible Jugendhilfe anlässlich seines 30jährigen Bestehens zum Fachtag am Vormittag und Feier am Nachmittag in der Geibelschen Schmiede in Eberstadt ein.

Referent zum Thema "Kooperation mit den Herkunftsfamilien in der ambulanten und stationären Jugendarbeit"  war Dr. Hagen Böser, Lehrtherapeut, lehrender Supervisor und lehrender Coach in Systemischer Therapie (SG) am Institut für Familientherapie Weinheim – Ausbildung &Entwicklung e.V. (IFW). Nach dem Vortrag wurden verschiedene Workshops angeboten, die die Möglichkeit boten das eigene Rollenverhalten gegenüber Eltern, aber auch im Umgang mit anderen Helfern zu besprechen, zu reflektieren und auszuprobieren. Im Plenum wurden anschließend die Ergebnisse vorgestellt und mögliche weitere Schritte überlegt.

Die Feier am Nachmittag zum 30jährigen Bestehen des Vereins Flexible Jugendhilfe e.V. fand ebenfalls in der Geibelschen Schmiede statt. Programmpunkte waren Gesangsauftritte von Bewohnerinnen der Mädchenwohngruppe und der Flexiblen Betreuung und der Auftritt einer Cabueiragruppe.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok